Toggle

Axilläre Blockade

Drucken

Die klassische axilläre Blockade des Plexus brachialis erfolgt in einem Bereich, in dem sich aus den Faszikeln bereits die peripheren Nerven des Arms gebildet haben. Die Nn. axillaris und musculocutaneus (der die Fasern des N. cutaneus antebrachii lateralis führt) verlassen den Plexus oberhalb der Punktionsstelle, so dass am lateralen Oberarm und Unterarm Lücken möglich sind. Wegen der einfachen und komplikationsarmen Punktionstechnik ist dieses Verfahren trotzdem weit verbreitet.  

Videos

Drucken

Sonographisch geführte axilläre Blockade

Drucken

AxillaerDurch Verwendung des Ultraschalls gelingt es nun in aller Regel gut die 4 Hauptnerven zu visualisieren und im Anschluss mit LA zu umspülen. Nicht ohne Grund kann man in diesem Bereich eher von einer Einzelnerven- als von einer Plexusblockade sprechen. Als anatomische Leitstrukturen dienen die Art. und V. axillaris sowie die Faszie des m. latissimus dorsi. Auffallend ist die enorme anatomische Variabilität von Nerven und Blutgefässen in dieser Region.

Indikationen / Kontraindikationen / Nebenwirkungen

Drucken