Toggle

Blockaden der unteren Extremitäten

Drucken

  • /media/zengridframework/imagecache/psoas_punktion-f725aa57e42dfa102f2e4c3c7fedb4f3.jpg

    Psoas-Blockade

    Der paravertebrale Zugang zum Plexus lumbalis wird seit 1976 (nach Chayen et al) als Psoas-Compartment-Blockade bezeichnet…

    Weiterlesen…

  • /media/zengridframework/imagecache/femoralis_punktion-16a38ca71b19da8f9aca8ef703c5c256.jpg

    Femoralis-Blockade

    Die Femoralisblockade ist im Gegensatz zum Psoas-Block ein kaudaler, ventraler Zugang zu Anteilen des Plexus lumbalis…

    Weiterlesen…

  • /media/zengridframework/imagecache/Saphenus-82f3ce3cc41b582a8483f1014ddb222a.jpg

    Saphenus-Blockade

    Die Loge zwischen den Mm. vastus medialis und sartorius wird etwa 2 – 4 cm oberhalb und medial der Patella ertastet…

    Weiterlesen…

  • /media/zengridframework/imagecache/Obturatorius-060261d8a0459943d87e46c53d7cdf69.jpg

    Obturatorius-Blockade

    Der sehnige Ursprung des M. adductor longus wird bei leicht abduziertem und außenrotiertem Bein getastet. Die Punktionstelle befindet sich…

    Weiterlesen…

  • /media/zengridframework/imagecache/proximal_ischiadicus-67dbd06d19c77536ff981efb79b55029.jpg

    Proximale Ischiadicus-Blockaden

    Bei den proximalen Ischiadicus-Blockaden, die den Nerv mehr oder minder kurz nach seinem Austritt aus dem kleinen Becken erreichen…

    Weiterlesen…

  • /media/zengridframework/imagecache/Lat_dist_LIK-2f5d6e1f1a3a736f523da67c56c8f9ad.jpg

    Distale Ischiadicus-Blockaden

    Sie erreichen den N. ischiadicus in einem Bereich, in der die Nn. tibialis und peronaeus noch räumlich so dicht beieinander verlaufen…

    Weiterlesen…