Toggle

Sonograpisch geführte Saphenus-Blockade

Drucken

Die Blockade des N. saphenus als letztlich rein sensiblem Endast des N. femoralis erfolgt etwa 10-15 cm oberhalb des Kniegelenkes am medialen Oberschenkel. Als geeignete Punktionshöhe erscheint dabei der Eintritt des Nerven in den Adduktorenkanal.

Der Nerv begleitet in seinem Verlauf von der Leiste nach distal die A.und V. femoralis. Er liegt dabei im Adduktorenkanal dem m. adductor longus auf und wird vom m. sartorius bedeckt. Anhand dieser Strukturen gelingt die Darstellung seines Verlaufs bis zur Punktionshöhe normalerweise recht gut.

 

Durchführung

Nach der Festlegung des Injektionsortes punktiert man meist in der langen Achse. Wenige Milliliter LA sind absolut ausreichend.

 

Video

 

 

Sono-anatomische Leitstrukturen

M. sartorius

saphenus sono